Paten Indischer Kinder Ratingen

Paten Indischer Kinder Ratingen

Dieser Verein ist wegen Förderung gemeinnütziger, mildtätiger Zwecke, nach dem Freistellungsbescheid durch Bescheinigung des Finanzamtes Düsseldorf-Mettmann, St. Nr.: 147/5787/0315 vom 16.08.2018 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KSt von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit und als gemeinnützig und mildtätig anerkannt.

Hier kümmern sich Rita und Heinz Brazda, Dr. Nicole Brazda, Renate und Jürgen Bongers, Elvira Huckenbeck-Hennig, Manfred Hennig, Paula und Claus Thomas und Renate und Peter Vander mit ihrem persönlichen Einsatz um die Paten insbesondere im Ratinger Raum.


Anschrift:
Paten Indischer Kinder e.V.
Breslauer Str. 47
40880 Ratingen

Tel. 02102-470333

E-Mail: r-h.brazda@t-online.de

Spendenkonto:
Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert
BLZ    334 500 00
Konto 42102491
 
IBAN:  DE90 3345 0000 0042 1024 91
BIC:    WELADED 1VEL

Aktuelles

Wir brauchen Ihre Unterstützung

für das St. Francis Krankenhaus in Indore

Kontaktaufruf

Um Kontaktaufnahme wird gebeten 
Herr Norbert Koxxxxx
unter Tel 02102 470333 oder
E-Mail r-h.brazda@t-online.de

Infobrief Weihnachten 2020

Wir bedanken uns bei allen Spendern

Spenden als Corona-Hilfe

Der Lockdown in Indien hat dazu geführt, dass viele Familien in den Slums und auf dem Land keinen Zugang mehr zu Lebensmitteln haben.

Wir wurden dringend um Hilfe gebeten.

Das neue Internat für die Mädchen ist fertig.

Wegen der großen Enge in den Hospiz- Gebäuden in Prednapur und der amtlich verordneten räumlichen Trennung der Jungen und Mädchen musste eine neue Bleibe für die Mädchen geschaffen werden.

Termine

.

Wir danken

allen Spendern, weil wir sonst keine Eigenmittel hätten, um Schulen und Internate zu bauen und wichtige Anschaffungen vornehmen zu können,
allen Paten, die mit ihren Beiträgen vielen Kindern den Aufenthalt in den Internaten erst ermöglichen,

Schule für Steinbruchkinder

Es gab in Rasodi einen großen Bedarf für die Förderung kleinerer Kinder, deshalb wurden die vier großen Räume der Schule mit einer Trennwand unterteit.

So fing alles an

Der Steinbruch in der Nähe von Meghnagar