Das neue Internat für die Mädchen ist fertig.

Auf einem ausgedehnten Park ähnlichen Gelände mit vielen Pflanzen, Bäumen und Blumen wurde ein ehemaliges Pfarrhaus mit einem Zuschuss unseres Vereins in Höhe von 10.000 € aus- und umgebaut und somit eine sehr hübsche Unterkunft für die HIV-Waisen hergerichtet. Es gibt einen großen Aufenthaltsraum, eine Mensa, wo die Mädchen Schularbeiten machen und basteln können, mehrere Schlafräume, Toiletten und Duschen im Außengelände und eine große Dachterrasse zum Trocknen der Wäsche. Neben der Waschküche und dem Vorratsraum gibt es noch eine luftige Küche mit allerlei Gerätschaften. Dort bereiten Frauen aus dem Dorf die Mahlzeiten für die Mädchen zu und versorgen auch die ehemalig an Lepra erkrankten Frauen und Männer, die ebenfalls auf dem Gelände untergebracht sind. Diese Menschen sind ausgeheilt, können aber nicht in ihre Dörfer zurück, weil sie dort abgewiesen würden. Lepra ist eine Strafe der Götter, also können die Erkrankten auf keine Unterstützung der Dorfbewohner rechnen. Da dies in gleicher Weise für die HIV-infizierten Mädchen gilt, bilden die beiden Gruppen eine Art Schicksalsgemeinschaft; und sie kümmern sich ganz liebevoll um einander, wie wir bei unserem Besuch erleben durften.

Wir haben jetzt zunächst 5 .000 € zur Unterstützung und Versorgung der HIV-Waisen mit vitaminreicher Kost zur Verfügung gestellt.

Aktuelles

Das neue Internat für die Mädchen ist fertig.

Wegen der großen Enge in den Hospiz- Gebäuden in Prednapur und der amtlich verordneten räumlichen Trennung der Jungen und Mädchen musste eine neue Bleibe für die Mädchen geschaffen werden.

Wir brauchen Ihre Unterstützung

Familien auf dem Land ohne Geld für Nahrungsmitel

Asha Jyothi Hilfszentrum vonTelangana

Wir brauchen Ihre Hilfe

Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

von unserem Verein finanziert

Ausbildungsstätte zu Hilfs-Krankenschwestern

Neues Projekt Schwesternhaus am neuen Krankenhaus in Indore mit Ausbildungsstätte als Hilfs- und Altenpflegerin für junge Mädchen

Liebfrauenschule in Oldenburg/Oldb

Die Liebfrauenschule in Oldenburg/Oldb hilft den Kindern der Ureinwohner durch Patenschaften und Spenden.

Termine

.

Schule für Steinbruchkinder

Es gab in Rasodi einen großen Bedarf für die Förderung kleinerer Kinder, deshalb wurden die vier großen Räume der Schule mit einer Trennwand unterteit.

So fing alles an

Der Steinbruch in der Nähe von Meghnagar

Berichte Norddeutschland